Es ist ja fast kri­mi­nell, dass ich die zwei vor­he­ri­gen EPs von Smirk hier aus­ge­las­sen ha­be, dem So­lo­pro­jekt von Nick Vi­ca­rio, des­sen an­de­re Bands Pu­blic Eye, Cri­sis Man und Ce­men­to re­gel­mä­ßi­gen Be­su­chern die­ses Blogs si­cher nicht gänz­lich un­be­kannt sind. Nach dem bei­de EPs vor nicht all­zu lan­ger Zeit auf ei­ner LP von Drun­ken Sailor Re­cords neu auf­ge­legt wur­den, kommt jetzt auch schon der neu­es­te Kurz­spie­ler via To­tal Punk /​ Iron Lung Re­cords ins Haus, auf dem der ul­tra-re­lax­te aber nie­mals schläf­ri­ge Ga­ra­ge Punk mit Ver­stär­kung aus der Sam­ple-Kis­te noch mal ei­nen Ta­cken prä­zi­ser und bes­ser aus­ba­lan­ciert rü­berkummt, da­bei je­der­zeit un­ver­schämt catchy bleibt.