Wenn du dei­nen Hard­core Punk so wild, catchy und un­schul­dig magst wie 1981 an der US West­küs­te im Sech­ser­pack ver­schweißt und seit­her un­ge­öff­net… wir hät­ten da was neu­es für dich. Aus To­ron­to kommt der Krem­pel und die fünf Songs klin­gen da­bei kei­nes­wegs ana­chro­nis­tisch son­dern ver­sprü­hen mit dem ge­wis­sen Sprit­zer von zeit­lo­sem KBD- und Ga­ra­ge Punk so ei­nen Vi­be, nicht ganz un­ähn­lich zu ak­tu­el­len Bands á la Laun­cher, Frea­kees, Li­quid As­sets oder Ce­ment Shoes.