Ka­wumm! Was ei­nem hier auf der De­büt-EP die­ser Ka­na­di­er ins Ge­sicht springt sind per­fek­te sie­ben Mi­nu­ten leicht Ga­ra­ge- und KBD-be­ein­fluss­tem old­school Hard­core-Ge­tö­ses, in des­sen hals­bre­che­ri­scher Per­for­mance sich ums ver­re­cken kei­ne ein­zi­ge Schwach­stel­le fin­den lässt.

Spread this bullshit to the fediverse…