Mit de­nen hier hat­te ich ei­gent­lich schon gar nicht mehr ge­rech­net. Aber in der Tat scheint es die Band aus Bres­lau noch zu ge­ben und ihr neu­er, zwei­ter Lang­spie­ler nimmt mit sei­nem un­ter­kühlt wa­vi­gen, me­cha­nisch groo­ven­den Post Punk die Fä­den ge­nau dort wie­der auf, wo das De­büt sie lie­gen ge­las­sen hat. Die ver­stri­che­nen Jah­re seit­dem ma­chen sich aber den­noch durch je­de Men­ge Fein­schliff im Ar­ran­ge­ment und ei­ne rou­ti­nier­te, deut­lich ge­schärf­te Dar­bie­tung be­merk­bar.

Spread this bullshit to the fediverse…



…or maybe someplace on the dying corporate legacy web