Pist Idiots - Ticker

Kurz­spie­ler Num­mer drei der Band aus Syd­ney schließt naht­los da an, wo ihre uner­war­tet starke zweite EP vor andert­halb Jah­ren auf­ge­hört hat. Mit glei­cher­ma­ßen gro­ßer Wucht und Ele­ganz vor­ge­tra­gene, ange­pisste Hym­nen, die zwi­schen kräf­ti­gem Gara­gen­punk und bit­ter­sü­ßem Power­pop oszil­lie­ren und Ähn­lich­kei­ten vor allem zu wei­te­ren aus­tra­li­schen Kol­le­gen der Marke Mini Skirt, Royal Hea­da­che, Bed Wet­tin Bad Boys, Jack­son Reid Briggs & The Hea­ters oder Dumb Punts auf­wei­sen. Ihren eige­nen Platz inner­halb des unüber­schau­ba­ren aus­tra­li­schen Gara­gen­wild­wuch­ses fin­den sie aber ins­be­son­dere auf­grund von aus­nahms­los tadel­lo­sen, oft bril­li­an­ten Song­wri­ting-Qua­li­tä­ten.


Spread the word!