Die Wärme - Die Wärme

Grund­so­lide Post­punk-Qua­li­tät kommt da ganz unver­meid­lich mal wie­der aus Ber­lin. Klingt auch durch und durch nach aktu­el­ler Ber­li­ner Schule, ent­hält dar­über hin­aus deuts­spra­chige Lyrik und eine wavige Duft­note. Ein biss­chen wie eine gering­fü­gig freund­li­chere Vari­ante von Aus oder Hyäne und gene­rell die­sem Sub­gen­re­kom­plex ange­hö­rig, dem ich auf­grund des spe­zi­el­len Retro­bvi­bes mal den Namen Mau­er­Welle ver­passe. Damit ich auch mal dazu komme, ein Genre zu tau­fen. Da kön­nen sich dann spä­ter alle schön drü­ber auf­re­gen.