Isotope Soap - Monitored By Zu Tse

Keine Ahnung, warum ich Iso­tope Soap bis­her noch nicht hier drin hatte. Jetzt bie­tet sich jeden­falls wie­der eine Gele­gen­heit, denn via Emo­tio­nal Response ist neu­lich eine Com­pi­la­tion ihrer bis­he­ri­gen EPs ershie­nen. Hin­ter dem gan­zen ver­birgt sich ein Pro­jekt des schwe­di­schen Punk­ve­te­ra­nen Peter Swe­den­hammar (!!!), der vor lan­ger Zeit mal bei Raped Teen­agers (meine Fresse, wür­den die heute auf die sel­bige bekom­men mit dem Namen…) und Pus­rad aktiv war, in den ver­gan­ge­nen Jah­ren aber vor allem mit sei­nem Blog Kil­led By Death Records eine Anlauf­stelle von star­kem his­to­ri­schen Wert geschaf­fen hat. Mit den namens­ge­ben­den Boot­leg-Com­pis hat der gute nach mei­nem Wis­sen aber nix zu tun, obwohl auch die ja zuerst in Schwe­den ihren Lauf nah­men.
Okay, viele Worte zu dem Typen. Die Musik von Iso­tope Soap ist hin­ge­gen sehr leicht zu umschrei­ben. Synth- und Garage Punk, der an Devo von ges­tern (die alten Leute fin­den die jetzt wie­der cool, hab ich gehört…), an Aus­mu­te­ants und Andy Human & The Rep­to­ids von heute erin­nert. So ein­fach wie gut.