Ditches - The Taste

Melo­disch-melan­cho­li­sches Punk­ge­döns aus Stock­holm, das stark in eine alt­be­kannte, von Bands wie Mar­ked Men, Radioac­tivity und Red Dons eta­blierte Kerbe schlägt, seine Sache dabei aber auch mit tadel­lo­ser Kom­pe­tenz durch­zieht.


Ähnlicher Lärm:
Splut­ter - Songs From The Cul­tu­ral Gulag Das Demo der Band aus Man­ches­ter hat ja schon sehr ordent­lich in die Scheiße gehauen, auf der neuen digi­ta­len Sin­gle hat ihr Sound aus Fuzz und Garage aber noch eini­ges an Kon­tur und Druck gewon­nen. So ähn­lich würde ich mir eine tech­nisch etwas ver­sier­tere Vari­ante von Lumpy and the Dum­pers vors…
Amyl And The Snif­fers - Some Mutts (Can't Be Muz­zled) Der neu­este Klein­scheiß der Punks aus Mel­bourne hat natür­lich mal wie­der jede Menge 77er-Hum­meln im Aller­wer­tes­ten. Some butts can be buz­zled. Some Mutts (Can't Be Muz­zled) /​ Cup Of Destiny by Amyl and the Snif­fers
Big Mess - Try To Enjoy It Unge­wöhn­lich melo­diöse Klänge aus der sonst ja eher für düs­tere Vibes bekann­ten Kopen­ha­ge­ner Szene. Der zwi­schen Punk und Power­pop pen­delnde Sound auf dem zwei­ten Lang­spie­ler von Big Mess bedient sich glei­cher­ma­ßen bei Jaw­brea­ker und den Wipers, bei Buz­z­cocks, Under­to­nes und die­ser bekann­ten T-S…