The Cool Greenhouse - Crap Cardboard Pet

Mit maxi­mal geschä­dig­tem sowie repe­ti­ti­ven DIY-Geschram­mel kommt diese EP einer Lon­do­ner Band ange­latscht wie der sprich­wört­li­che Ele­fant im Por­zel­lan­la­den und schert sich einen Dreck darum, ob dein ästhe­ti­sches Emp­fin­den damit ein­ver­stan­den ist. Das beschwört einer­seits den Geist der alten Bri­ti­schen Szene á la frühe The Fall oder Despe­rate Bicy­cles her­auf, weist aber auch Ähn­lich­kei­ten zur aktu­el­len DIY-Szene in Port­land um Bands wie Honey Bucket oder Mope Groo­ves auf. Musik also, die mit vol­ler Absicht die Geduld stra­pa­ziert.


Ähnlicher Lärm:
Neu­tral Fixa­tion II - Future Nega­tion Neu­tral Fixa­tion II kom­men irgendwo aus dem Bun­des­staat Mas­sa­chu­setts und spie­len Garage- und Post­punk in sei­nen kaput­tes­ten und unge­wa­schens­ten Aus­wüch­sen. Future Nega­tion by Neu­tral Fixa­tion II Future Nega­tion by Neu­tral Fixa­tion II
Dry Clea­ning - Sweet Princess Ein aus­ge­zeich­ne­tes Debüt-Tape hat hier eine lon­do­ner Band raus­ge­hauen, deren Post­punk sich sowohl stark von der düs­te­ren Schule der ver­gan­ge­nen Jahre unter­schei­det als auch dan­kens­wer­ter Weise von der funky über­dreh­ten Her­an­ge­hens­weise, die gerade auf der Insel ja wie­der sehr en vogue ist. Sta…
Daydream - Daydream Diese Band aus Port­land bewegt sich in einem ähn­li­chen Fahr­was­ser wie etwa Bad Bree­ding oder Acry­lics, also auf der Schnitt­stelle zwi­schen Hard­core, Post­core und -punk mit sub­ti­lem Gara­gen­schliff, dem sie aber als gewis­ses Etwas noch einen ordent­li­chen Bat­zen Chaos zuset­zen. Gelun­ge­ner Fön. …