Strange Passage - Shouldn't Be Too Long

Seit ihrem Tape vor zwei­ein­halb Jah­ren hat sich sound­mä­ßig nicht viel geän­dert bei Strange Pas­sage aus Somerville, Mas­sa­chu­setts. Unauf­ge­reg­ter Jangle-/Power­pop also, der mit einem durch­weg sau­be­ren Song-Unter­bau über­zeu­gen kann.


Ähnlicher Lärm:
Morning Smoke - Soft Decay 7" Schon 'ne Weile her, seit­dem diese Band aus Brigh­ton zum letz­ten mal von sich hören ließ. Auf der neuen 7" gibt's jeden­falls wie­der schön ein­gän­gi­gen Post­punk aus mit einer leicht shoega­zi­gen Note zu hören.
Tweens - Tweens Eigent­lich hab ich ja die Schnauze voll von den 60s Teen­pop- und Girl­group-beein­fluss­ten Bands die in den letz­ten Jah­ren rum­ge­hypt wur­den. Keine von denen wurde m.E. dem Hype auch nur annä­hernd gerecht. Best Coast schreibt seit­dem immer wie­der den glei­chen Song und ver­sucht dabei so furcht­bar ultr…
Mys­tery Date - New Noir Mys­tery Date sind ein Trio aus Min­nea­po­lis und ihr ers­tes "rich­ti­ges" Album nach einem Tape und einem Sie­ben­zöl­ler ent­hält bis zum bers­ten mit mit­rei­ßen­den Hooks voll­ge­stopf­ten, power­pop­pi­gen Mod­punk, der natür­lich Erin­ne­run­gen an The Jam, Elvis Cos­tello oder auch Under­to­nes weckt. Die Hits komm…