Ice Balloons - Body In The Park

Lehnte sich das Debüt­al­bum der New Yor­ker Combo mit Mit­glie­dern von u.a. Samiam und TV On The Radio an Bord noch mehr in die Rich­tung von unte­kühl­tem Post­punk und Indus­trial mit einem Hauch von Minis­try, gibt sich ihre neu­este 7" auf Mud­guts etwas leicht­fü­ßi­ger und ver­spiel­ter, begrüßt den Hörer mit einer infek­tiö­sen, leicht dub­bi­gen Groo­ve­ka­none auf der A-Seite und weiß auch auf der B-Seite mit einer ange­nehm abge­fah­re­nen Psy­che­de­lic Num­mer sehr zu gefal­len; jeweils mit einer wohl­do­sier­ten Ladung Noise ver­setzt.


Ähnlicher Lärm:
Cheena - Cheena 7" Erst­klas­sig, diese drei Songs der New Yor­ker. Die schla­gen locker den Bogen von Pro­to­punk á la Modern Lovers, hin zu des­sen zahl­rei­chen Nach­wir­kun­gen. Da ist der dre­ckige Blues von Gun Club, der unge­zähmte Rock'n'Roll von The Saints oder frü­hen New Christs und der abge­han­gene Vibe von Mud­ho­ney. …
Ghastly Spats - Spi­no­zism Exor­cism Abge­ranz­ter, Noise-las­ti­ger Post­punk aus Syd­ney. Mit ihren knar­zi­gen, oft abge­hack­ten aber den­noch ein­gän­gi­gen Groo­ves erin­nert mich die Musik an Bands wie Spray Paint oder Sewers. Das Teil ist als Down­load bei Band­camp zu erwer­ben. Spi­no­zism Exor­cism by Ghastly Spats Lei­der kein Albu…
Gad Whip - Car­toon Head Aargh, diese Fresse schon wie­der. Sechs Löcher gestopft auf dem Cover, aber das ärger­lichste davon haben sie ver­ges­sen. Der Titel­track Car­toon Head Is El Prez wie zu erwar­ten ein ange­piss­ter Abge­sang auf den der­zeit erfolg­reichs­ten B-Promi aus'm Rea­lity-Fern­se­hen. Musi­ka­lisch ist das ganze mal w…