The Waterheads - The Waterheads

Band aus Detroit, Tape mit bes­tem Kas­set­ten­punk irgendwo zwi­schen Neo Neos, Cir­cle Jerks und Flip­per. Kann man nie zu viel von haben.


Ähnlicher Lärm:
Girl Tears - Ten­sion Girl Tears aus Los Ange­les fackeln nicht lange rum, kei­ner der 12 Songs auf der EP dau­ert län­ger als eine Minute. Und mehr braucht guter Punk­rock - in die­sem Fall von der Gara­gen-beein­fluss­ten Sorte mit leich­tem Wipers-Ein­schlag - auch nicht um zu funk­tio­nie­ren. Warum sollte man denn noch drei­mal …
Cheena - Cheena 7" Erst­klas­sig, diese drei Songs der New Yor­ker. Die schla­gen locker den Bogen von Pro­to­punk á la Modern Lovers, hin zu des­sen zahl­rei­chen Nach­wir­kun­gen. Da ist der dre­ckige Blues von Gun Club, der unge­zähmte Rock'n'Roll von The Saints oder frü­hen New Christs und der abge­han­gene Vibe von Mud­ho­ney. …
Le Prince Harry - Syn­the­tic Love Das zweite Album der Syn­th­pun­ker aus Lüt­tich, Bel­gien. Die Typen sind ja auch schon ein gutes Jahr­zehnt aktiv und seit ihrem Debüt­al­bum sind ziem­lich genau fünf Jahre ver­gan­gen. In der Zwi­schen­zeit sind Le Prince Harry vom Trio zum Duo geschrumpft und haben auf ziem­lich arsch­tre­tende Art ihre Se…