Eyesøres - Eyesøres

Mit ver­dammt arsch­tre­ten­dem Post Punk wie er kaum druck­vol­ler sein könnte zieht mich das Debüt-Tape der Eyesø­res aus Mel­bourne vom ers­ten Moment an auf ihre Seite. Das hat in etwa die kom­pro­miss­lose Atta­cke der Pretty Hurts an Bord, den tief­schwar­zen Blick von Cri­mi­nal Code. Außer­dem Dark Punk/​Death Rock-Ver­satz­stü­cke á la Hal­dol und zwi­schen­drin gibt's immer wie­der kleine Über­ra­schun­gen wie die melan­cho­li­schen, Red Dons-arti­gen Melo­dien im Ope­ner oder einen Hauch von Sonic Youth in Gol­den Soil. Einen der­art star­ken ers­ten Ein­druck hab ich in die­sem Genre-Umfeld schon län­ger nicht mehr gebo­ten bekom­men.


Ähnlicher Lärm:
Roboco­bra Quar­tet - Music For All Occa­si­ons Roboco­bra Quar­tet, ein Kol­lek­tiv wech­seln­der Musi­ker aus Bel­fast, ver­bin­det Ein­flüsse aus Post­punk, Jazz, Spo­ken Word und einem Hauch von spä­tem Dischord-Zeugs zu einem auf Spar­flamme groo­ven­den, expe­ri­men­tel­len Gesamt-Irgend­was. Music for All Occa­si­ons by Roboco­bra Quar­tet Music for All Occ…
No Sis­ter & Bitu­men - Split Tape Wo ich schon mal dabei bin: Hier ist gleich noch eine Split­ver­öf­fent­li­chung von zwei Bands aus Mel­bourne. No Sis­ter geben sich hier gering­fü­gig lei­ser als noch auf ihrem aus­ge­zeich­ne­ten Debüt­al­bum von letz­tem Jahr, es bleibt im Grunde aber bei ihrem schlauen Post­punk mit Noi­se­rock-Ein­flüs­sen u…
Trauma Har­ness - Tried My Har­dest Ein wasch­ech­tes (Post-)Punkhighlight, das neue Album des Trios aus Bel­le­ville, Illi­nois. Ohne Rück­sicht auf Ver­luste vor­wärts gal­lop­pie­rende Songs, recht düs­ter und erstaun­lich melo­disch zugleich. Das erin­nert sowohl an guten 80er-Punk á la Naked Ray­gun und etwas Hüs­ker Dü, aber auch an aktu­elle…