Nearly Dead - Something Stronger

Auch auf ihrem neu­es­ten Album sche­ren sich Nearly Dead aus Vic­to­ria, Kanada einen Dreck um Schön­klang, Publi­kums­er­war­tun­gen und Zugäng­lich­keit. Ihr maxi­mal räu­di­ger, mono­ton-repe­ti­ti­ver Mix aus Noise Rock, Fuzz und Sludge stra­pa­ziert die Geduld und Ner­ven des Hörers, ist so pene­trant dass man ihn ein­fach nicht mehr igno­rie­ren kann und bleibt schwer im Magen lie­gen als hätte man zwei Kilo Beton gefres­sen. Seid ihr mal an einer dun­kel­brau­nen Pfütze vor­bei­ge­lau­fen und dach­tet euch: "Cool, da leg ich mich jetzt mal rein."? Eine ähn­lich ver­lo­ckende Wir­kung ent­fal­tet diese Musik. Abar­tig im schöns­ten Sinne.


Ähnlicher Lärm:
Jars - Koto­bus Neue EP der Noi­sero­cker aus Mos­kau. Neben dem gewohn­ten Lärm, las­sen sie im Raus­schmei­ßer Пауза auch mal etwas Luft für rela­tiv melo­di­schen, Sonic Youth-mäßi­gen Indie­rock. KOTOBUS by JARS KOTOBUS by JARS KOTOBUS by JARS
Empty Mar­kets - Stain­less Steel Das Qua­li­täts­la­bel 12XU Records (nein, das ist nicht meins) hat gerade mit dem Debüt­al­bum von Empty Mar­kets aus Aus­tin mal wie­der ein klei­nes Juwel aus­ge­schis­sen. Das ist unge­bän­dig­ter Lärm der es sich irgendwo zwi­schen den Stü­len Noi­se­rock, Gara­ge­punk, Post­punk und -core gemüt­lich macht und dab…
Kurus­himi - Kurus­himi Die­ses Kol­lek­tiv aus Syd­ney spielt einen der­ben und unvor­her­seh­ba­ren Bas­tard aus Ver­satz­stü­cken von Noise-/Math­rock, Sludge, Free Jazz und etwas Pro­gres­si­ve­zeugs, der sich auch mal in leicht dub­bige Gegen­den ver­irrt oder ein ande­res mal an alten Post­rock (mann, wie sich die Genre-Defi­ni­tion mit …