Escape-ism - The Lost Record / XYZ - Artificial Flavoring
Escape-ism - The Lost Record / XYZ - Artificial Flavoring

Ian Svenonius (u.a. Nation Of Ulys­ses, The Make Up, Weird War, Chain & The Gang) konnte auch in die­sem Jahr nicht still sit­zen. Zum einen wäre da der neue Lang­spie­ler sei­nes Solo­pro­jekts Escape-ism. The Lost Record ist gerade erst frisch gepresst und angeb­lich schon ver­lo­ren. Auf die Ohren gibt's mehr von sei­nem leicht Sui­cide-infi­zier­ten, mini­ma­lis­ti­schen Meta-Rock'n'Roll und natür­lich brin­gen die Lyrics einen wie­der abwech­selnd zum schmun­zeln, nach­den­ken und rät­seln.
Ein bes­se­rer Kan­di­dat für eine "ver­lo­rene" aber kei­nes­wegs unge­liebte Platte ist der zweite Lang­spie­ler von XYZ, dem gemein­sa­men Pro­jekt von Svenonious und dem Fran­zo­sen Didier Bal­ducci a.k.a. Mem­phis Elec­tro­nic, der dem einen oder ande­ren viel­leicht als Teil von u.a. Dum Dum Boys und NON! bekannt ist. Die Platte wurde näm­lich bereits zum Jah­res­be­ginn mit ca. null Pro­mo­tion aus­ge­rollt und fiel mir erst im Zuge der neuen Escape-ism auf. Jeden­falls zeigt sich Svenonius hier wie schon auf dem Vor­gän­ger von sei­ner zugäng­lichs­ten, spa­ßigs­ten, tanz­bars­ten Seite.


Ähnlicher Lärm:
Vic­tor - + /​​ - ? Gara­ge­punk der durch­weg kru­den Sorte aus Tel Aviv. Wem Skull Cult oder das R. Clown Tape zusa­gen, der darf hier unbe­dingt mal ein Ohr ris­kie­ren. Eine Schwä­che für mini­ma­lis­tisch plu­ckernde Lo-Fi Sui­cide-Beats vom Floh­markt ist dem Hör­ge­nuss auch nicht abträg­lich. + /​ - ? by VICTOR + /​ - ? by…
Corn /​​ Uni­ver­sal Stu­dios - Demo Zwei Bands/​Projekte irgendwo aus Indiana zusam­men auf einem Demo. Ver­mut­lich han­delt es sich in bei­den Fäl­len um die glei­chen Leute, viel­leicht aber auch nicht. Jeden­falls schep­pert die Musik dar­auf es sehr sym­pa­thisch. Stel­len­weise sehr Power­pop­pi­ger Syn­th­punk und Noi­se­pop mit dis­kre­tem Gara­gen…
David Nance - More Than Enough Ein unge­schlif­fe­ner Roh­dia­mant ist diese bereits im Som­mer erschie­nene Platte von David Nance aus Omaha. Das ist groß­ar­ti­ger, unge­wa­sche­ner Rock'n'Roll mit durch­schla­gen­der Song­power im Geiste alter Pro­to­punk-Groß­ta­ten, unter ande­rem von Vel­vet Under­ground, Modern Lovers, New York Dolls oder frü…