Diffusion - Antodotes To Delusion

Noch ein drit­tes mal Post­core für heute. Die­ser kommt von einer Band aus Larisa, Grie­chen­land und ihr ers­ter Lang­spie­ler ist zur ers­ten Hälfte auf Eng­lisch, zur zwei­ten in ihrer Mut­ter­spra­che gesun­gen. Wie­der drängt sich hier der Ver­gleich zu Drive Like Jehu auf, aber ebenso zu Jaw­box und Girls Against Boys.


Ähnlicher Lärm:
Cut­ters – Both/​​/​​Neither Inter­es­sante Mischung auf die­ser 7" einer New Yor­ker Band. Auf dem Ope­ner mor­pht klas­si­scher Emo-/Post­core im Stil der frü­hen Neun­zi­ger in melo­di­schen Indie­rock á la alte Modest Mouse, die bei­den ande­ren Songs schla­gen in eine ähn­li­che Kerbe. both/​/​neither by CUTTERS
Tunic – Boss Auch auf EP Num­mer zwei weiß die Band aus dem kana­di­schen Win­ni­peg sehr gekonnt Ärsche zu ver­soh­len. Ein wah­res Ver­gnü­gen, wie ihr aber­mals ver­fei­ner­ter Sound aus Noi­se­rock, Post­punk und Post­core in sei­ner gebün­del­ten Wucht den Putz von den Wän­den kratzt. Boss by tunic Boss by tunic Boss ...
UT – Noise Dea­de­ning Bar­rier Die zuletzt hier vor­ge­stell­ten Gerda sind offen­bar nicht die ein­zige Arsch­tre­tende Noi­se­rock-Band aus Ita­lien. Das Trio UT aus Genua spielt eine abso­lut old­schoo­lige und zeit­lose, leicht Math-las­tige Vari­ante davon, so etwa Drive Like Jehu meets frühe Shel­lac oder Big Black. Und auch ein biss­che...