Cryptorips - Shadow Up Gold

Gleich noch mal exzel­len­tes Zeug aus dem Post­core-/Noise Rock-Spek­trum. Der erste Lang­spie­ler der Cryp­to­rips aus Dart­mouth, Kanada (deren erste EP es hier auch schon mal zu bestau­nen gab) macht mir die Arbeit rela­tiv leicht: Das klingt alles sehr nach einer Kom­bi­na­tion von Metz und alten Hot Snakes/​Drive Like Jehu, dazu gibt es dann aber noch ein paar melo­di­sche 90er Indie­rock-Momente. Alt­be­währt und sehr, sehr gut.


Ähnlicher Lärm:
Room 101 One Man Band – Room 101 One Man Band Room 101 One Man Band ist das Pro­jekt eines gewis­sen Robert (Roburt?) Rey­nolds aus New Orleans, der hier­mit nach eini­gen EPs sei­nen ers­ten (mehr-oder-weniger-)Langspieler ablie­fert. Dar­auf gibt's ganz wun­der­bar abge­fuck­ten Kra­wall zu hören, der auf aus­ge­spro­chen schräge Art und Weise zwi­schen Ga...
The Hand – Vol. 2 The Hand kom­men aus Min­nea­po­lis und auf die­ser EP gibt's genau die Art von kratz­bürs­ti­gem Noi­se­rock zu hören, wie man ihn aus der AmRep-Stadt gewohnt ist. THE HAND Vol. 2 by The Hand
Black Inter­na­tio­nal – A Les­son In Repres­sion Nicht mehr so ganz neu, aber bis­her an mir vor­bei gegan­gen ist diese schöne Platte von Black Inter­na­tio­nal aus Edin­burgh. Aus­ge­reif­ter Postcore/​Noiserock mit viel Wumms und durch­gän­gig star­ken Songs. A Les­son In Repres­sion by Black Inter­na­tio­nal A Les­son In Repres­sion by Black Inter­na­tio­nal ...