Cryptorips - Shadow Up Gold

Gleich noch mal exzel­len­tes Zeug aus dem Post­core-/Noise Rock-Spek­trum. Der erste Lang­spie­ler der Cryp­to­rips aus Dart­mouth, Kanada (deren erste EP es hier auch schon mal zu bestau­nen gab) macht mir die Arbeit rela­tiv leicht: Das klingt alles sehr nach einer Kom­bi­na­tion von Metz und alten Hot Snakes/​Drive Like Jehu, dazu gibt es dann aber noch ein paar melo­di­sche 90er Indie­rock-Momente. Alt­be­währt und sehr, sehr gut.


Ähnlicher Lärm:
Mands - 15/​​6/​​2014 Ein defi­ni­ti­ves Noise-/Post­punk-High­light des jun­gen Jah­res ist die­ses Tape, auf Misery Loves Co. erschie­nen. Die Drums bedient bei die­sem Trio aus Mont­real nie­mand ande­res als Ought's Tim Keen, was aber kei­nes­falls von den rohen Kra­che­rup­tio­nen der bei­den Sai­ten­quä­le­rin­nen ablen­ken sollte. Was …
Davi­di­ans - City Trends Davi­di­ans aus Ral­eigh, North Caro­lina fie­len vor zwei Jah­ren schon mit zwei sehr viel­ver­spre­chen­den Kurz­spie­lern auf. Ihre neu­este Ver­öf­fent­li­chung ist die­ses Mini-Album auf Sorry State Records und das löst das Ver­spre­chen der frü­hen EPs pro­blem­los ein, über­zeugt mit einer wil­den und chao­ti­schen…
White Dog - 452A Auf der ers­ten EP die­ses Punk­trios aus Syd­ney regiert eine unhei­lige Drei­ei­nig­keit aus Gara­ge­punk, Hard­core und Noi­se­rock. 452A by WHITE DOG 452A by WHITE DOG