The Love-Birds - In The Lover's Corner

Letz­tes Jahr hat mich diese Band aus San Fran­cisco ziem­lich beein­druckt mit ihrer Debüt-EP und zeit­lo­sen Power­pop-Melo­dien wie sie kaum flau­schi­ger sein könn­ten, ohne sich dabei in wohl­ge­fäl­li­ger Seich­tig­keit zu ver­lie­ren. Ihr ers­ter Lang­spie­ler lässt jetzt auch nichts anbren­nen und lie­fert elf ver­schram­melt ein­lul­lende Song­per­len auf beacht­li­chem Niveau hin­ter­her. Nach wie vor erin­nert mich das sehr an alte Teenage Fan­club oder Buf­falo Tom.


Ähnlicher Lärm:
Woo­len Men – Tem­porary Monu­ment Drit­tes Album der Gara­gen­ro­cker aus Port­land. Nach­dem sie auf den letz­ten paar Tapes und EPs ja beson­ders ihre Power­pop-Seite zum Vor­schein gebracht haben, inte­grie­ren sie auf ihrem neuen Album wie­der mehr vom Dreck der frü­hen Plat­ten in ihren Sound. Teil­weise klingt das gera­dezu nach einer unwa...
Ora­ti­ons – Incan­ta­tion 7″ Gran­dio­ses Zeug aus Buf­falo, New York. Die bei­den Songs der A-Seite gefal­len mit melo­di­schem Jan­gle­pop und einem lei­sen Hauch von Goth. Die B-Seite taucht dann kurz in schumm­rige Post­punk-Land­schaf­ten ein, run­det die Platte aber mit einer wei­te­ren Pop-Perle ab. Nice. Incan­ta­tion 7" by Or...
The Per­sian Leaps – Bicy­cle Face Schon wie­der Herbst. Herbst ist immer 'ne Scheiß­zeit. Mein doo­fes Hirn braucht viel Sonne um halb­wegs zu funk­tio­nie­ren und geht jetzt in den kal­ten Ent­zug. Aber auf eine Sache kann ich mich jeden Herbst freuen, und das schon seit eini­gen Jah­ren: Dass die Power­pop­per The Per­sian Leaps aus St. Pau...