The Sediment Club - Stucco Thieves

Das dritte Album die­ser New Yor­ker Band ist ihr bis­lang zugäng­lichs­tes Stück Musik, sofern man der­ar­tig dis­so­nan­tem Lärm über­haupt die­ses Attri­but zuschrei­ben kann. Mir macht ihre Mischung aus kan­ti­gem Post Punk und Noi­se­rock mit star­ker No Wave-Prä­gung und glei­cher­ma­ßen kna­cki­gen wie auch kaput­ten Groo­ves jeden­falls rich­tig Spaß.


Ähnlicher Lärm:
Vul­ga­ri­ans - Almost-Instinct, Almost True Post­pun­ki­gen Indie- und Alter­na­tive Rock der ten­den­zi­ell eher popu­lä­ren, ein­gän­gi­gen Mach­art (aber in gut!) gibt's auf die­sem Kurz­spie­ler der Band aus Hull, Eng­land zu hören.
Pee­ling - Rats In Para­dise Mit psy­che­de­li­schem Post­punk gefällt die Debüt-EP von Pee­ling aus Toronto. Rats In Para­dise (EP) by Pee­ling Rats In Para­dise (EP) by Pee­ling Rats In Para­dise (EP) by Pee­ling
Gang Wizard - Important Pic­nic Die­ses Krach­kol­lek­tiv aus Los Ange­les ist, wie ich aus der all­wis­sen­den Daten­krake erfahre, schon seit Mitte der Neun­zi­ger mit der Dekon­struk­tion des Rock'n'roll beschäf­tigt. Auf ihrem neu­es­ten Album zei­gen sie immer noch keine Ermü­dungs­er­schei­nun­gen. Das hier ist Noise und Post Punk im bes­ten und…