G.R.I.D. - G.R.I.D.

Sehr schö­ner Post- und Garage Punk á la Ura­nium Club, Rea­lity Group oder frühe Par­quet Courts umschmei­chelt die Ohren auf dem Kurz­spiel­de­büt die­ser Band aus Milan, Ita­lien.


Ähnlicher Lärm:
Gen Pop – On The Screen 7″ Bei die­ser Band aus Olym­pia, Washing­ton sind Mit­glie­der von Vexx und Rik And The Pigs am Werk. Da kann ja nicht mehr viel schief gehen. Die Debüt-EP glänzt mit einem recht viel­sei­ti­gen Sound, der immer auf der Schwelle von Garage- und Post Punk balan­ciert. Hin und wie­der fühle ich mich dabei an ...
Dead Ten­ants – Void Hier kommt gleich der nächste Lecker­bis­sen aus dem Noise-/Post­punk-Umfeld. Die New Yor­ker bewe­gen sich klang­lich in der Nähe von Bands wie Greys und Wymyns Pry­syn, dazu böse Bass­li­nien, die von Big Black geborgt sein könn­ten, hät­ten jene sich eine Seele zuge­legt. Und etwas vom grad­li­nig rockende...
Drug Sweat – Six Song EP Ein wei­te­res Klang­ar­te­fakt aus der nie ver­sie­gen­den aus­tra­li­schen Punk­szene. In die­ser Band aus Mel­bourne spielt unter ande­rem Jake Robert­son mit, bekannt aus Bands wie Lea­ther Towel, Hie­rophants und Aus­mu­te­ants. Beson­ders nach letz­te­ren bei­den klingt dann auch diese EP: Gara­ge­punk mit sub­ti­lem ...