Sex Headaches – Workingman’s Punx

Sex Headaches - Workingman's Punx

Als ein rundum flau­schi­ger Gara­ge­punk-Glücks­brin­ger erweist sich die aktu­elle EP der Sex Head­a­ches aus Santa Fe, New Mexico. Klingt manch­mal ein wenig nach alten Saints oder jun­gen Vaguess, ver­edelt mit einer war­men Power­pop-Note, kann außer­dem Spu­ren von Ame­ri­cana ent­hal­ten.

Album-Stream →

Germ House & Far Corners – Split Tape

Germ House & Far Corners - Split Tape

Gelun­gene Split­kas­sette zweier Bands aus Rhode Island, die jeweils den Front­mann Jus­tin Hub­bard gemein­sam haben. Die mir bis­lang weni­ger ver­trau­ten Germ House gefal­len dabei schon mal ganz aus­ge­zeich­net mit weit­ge­hend relax­tem, mini­ma­lis­tisch-repe­ti­ti­vem Lo-Fi Indie­rock, dem man einen gewis­sen Woo­len Men-Vibe oder Ähn­lich­kei­ten zum Psych-/Fuzz Pop von Vio­lent Change nicht abspre­chen kann.
Deut­lich der­ber geht dann der noi­selas­tige Post­punk der Far Cor­ners zur Sache, die ja hier in der Ver­gan­gen­heit schon mit ein paar klasse EPs auf­ge­fal­len sind. Die neuen Songs sind natür­lich eben­falls wie­der erste Sahne.

Album-Stream →

Labor – Vulgar Cloud

Labor - Vulgar Cloud

Nach einem viel­ver­spre­chen­den aber noch etwas inkon­sis­ten­ten Tape aus dem letz­ten Jahr weiß mich die zweite EP der Band aus Chi­cago durch­weg zu über­zeu­gen. Wer dem kan­ti­gen Post Punk von Bands wie Insti­tute, Sar­casm oder Bru­ta­lism was abge­win­nen kann, sollte defi­ni­tiv mal zwei Ohren ris­kie­ren.

Album-Stream →

Flesh Narc – Pillow Talk

Flesh Narc - Pillow Talk

Flesh Narc aus Den­ton, Texas sorg­ten bei mir letz­tes Jahr bereits mit ihrem Tape Frisky /​ Gar­dens für aus­ge­spro­chen gute Laune, auf dem aktu­el­len Lang­spie­ler hat ihr maxi­mal abge­fuck­ter Weirdo-Noi­se­rock aber eini­ges an Grip dazu­ge­won­nen. Es wäre über­trie­ben, hier den Begriff auf­ge­räumt anzuwenden. Aber immer­hin ist schon mal der Boden halb­wegs frei und das Chaos ohne akute Unfall­ge­fahr navi­gier­bar.

Album-Stream →

Pious Faults – Old Thread

Pious Faults - Old Thread

…und hier kommt gleich noch mal so ein selt­sa­mer Bas­tard, der sich vage irgendwo im Spek­trum von Noise, Hard-/Post­core und Post Punk ver­or­ten lässt und sich par­tout in kein gän­gi­ges Genre-Schema fügen will. Genau so wie ich’s am liebs­ten mag.

Album-Stream →

Grimly Forming – Grimly Forming

Grimly Forming - Grimly Forming

Aus­ge­spro­chen anspre­chend, der Kra­wall die­ser Band aus Los Ange­les. In sei­ner Mischung aus ange­piss­tem Hard­core und Garage Punk plus einer groß­zü­gig bemes­se­nen Schau­fel Fuzz und Noise steht das gen­re­über­schrei­ten­den Bands wie Anxiety, Soup­cans oder Vul­ture Shit nicht allzu fern.

Album-Stream →

Vital Idles – Left Hand

Vital Idles - Left Hand

Ganz bezau­bern­der Krem­pel aus Glas­gow irgendwo zwi­schem relax­tem Indie­rock, mini­ma­lis­ti­schem Post­punk, son­nig daher geschram­mel­tem Power-/Ga­rage Pop und einem gele­gent­li­chen Hauch von Psy­che­de­lic.

Album-Stream (Spo­tify) →

Lymes – Index

Lymes - Index

Die Debüt-EP von Lymes aus Black Hill, Aus­tra­lien lan­det fünf mit infek­tiö­ser Leich­tig­keit dar­ge­bo­tene Gara­ge­punk-Voll­tref­fer, die Freun­den von Useless Eaters, Ura­nium Club oder The UV Race frag­los ein glück­se­lig-debi­les Grin­sen in die Visage zau­bern wer­den.

Album-Stream →

Slayer Kitty – Blame The Moon

Blame The Moon erscheint am 29. Juni auf Crys­tal Palace Record­ings.

1 / 41234