Slumb Party - Slumb Party

Auf EP Num­mer zwei erwei­tern Slumb Party ihr Klang­kos­tüm um ein Saxo­fon, ansons­ten macht die Band aus Not­ting­ham aber naht­los da wei­ter, wo der Vor­gän­ger im letz­ten Jahr auf­ge­hört hat: Post­punk der recht fluffi­gen, New Wave-infi­zier­ten Sorte, der stets von kna­ckig-tanz­ba­ren Groo­ves getra­gen wird und sich klar ein paar Schei­ben bei Gang Of Four abge­schnit­ten hat.



Ähnlicher Lärm:
The Goto­beds – Poor People Are Revol­ting Das Texa­ni­sche Label mit dem bes­ten Namen hat kürz­lich gleich zwei her­aus­ra­gende Ton­kon­ser­ven abge­son­dert. Die erste davon kommt von den Goto­beds aus Pitts­burgh. Die musi­ka­li­schen Refe­ren­zen lesen sich wie ein who is who der letz­ten vier­zig Jahre Punk- und Indie­rock­ge­schichte. Am offen­sicht­lichs...
Dame – Charm School Druck­vol­ler, wenn auch musi­ka­lisch recht kon­ser­va­ti­ver Post­punk auf die­ser EP einer Band aus Bos­ton. Charm School by Dame Charm School by Dame Charm School by Dame
Diät – Posi­tive Energy Das Debüt­al­bum der ber­li­ner Post­punk­ka­pelle ist jetzt end­lich auch digi­tal erhält­lich. Die Band lässt mich schon seit ihrer explo­si­ven ers­ten 7" ner­vös auf dem Stuhl wackeln und das war­ten zahlt sich jetzt aus. Im Ver­gleich zu damals sind sie hier mit über­wie­gend gedros­sel­tem Tempo unter­wegs, ha...