Schiach - Schiach

Aus Schkeu­ditz soll diese Band kom­men. Auf­grund der in so ’ner Art Deutsch vor­ge­tra­ge­nen Texte tu ich das mal als Fake News ab. Kein ech­ter Bayer würde sich jemals frei­wil­lig nach Nord­sach­sen ver­ir­ren. Außer­dem sol­len u.a. Mit­glie­der von Pisse und Sick Horse betei­ligt sein. Der kan­tige Post­punk ihres Debüt­al­bums lässt das halb­wegs plau­si­bel erschei­nen. Aber viel­leicht bil­den die sich das auch nur ein.




Ähnlicher Lärm:
Pill – Aggres­sive Adver­ti­sing Neue EP der New Yor­ker Post­pun­ker. Wie zu erwar­ten setzt die den exzel­len­ten, No Wave-inspi­rier­ten Post­punk fort, der schon auf zwei EPs und ihrem letz­tes Jahr erschie­ne­nen Debüt­al­bum zu über­zeu­gen wusste. Den neuen Songs haben sie im Ver­gleich dazu aber einen gera­dezu relaxt groo­ven­den, stel­len...
Dauðy­flin – Drepa Drepa Neue EP der Kra­wall­ma­schine aus Reyk­ja­vík via Erste Theke Ton­trä­ger. Das ist schön der­bes Hard­core­ge­schred­der mit post­pun­ki­gen Unter- und noi­si­gen Ober­tö­nen. ETT - 039 - DAUÐYFLIN - DREPA DREPA EP by DAUÐYFLIN ETT - 039 - DAUÐYFLIN - DREPA DREPA EP by DAUÐYFLIN ETT - 039 - DAUÐYFLIN - DRE...
Tunic – Boss Auch auf EP Num­mer zwei weiß die Band aus dem kana­di­schen Win­ni­peg sehr gekonnt Ärsche zu ver­soh­len. Ein wah­res Ver­gnü­gen, wie ihr aber­mals ver­fei­ner­ter Sound aus Noi­se­rock, Post­punk und Post­core in sei­ner gebün­del­ten Wucht den Putz von den Wän­den kratzt. Boss by tunic Boss by tunic Boss ...