Bad Sports - Open That Door 7"

Neue Sin­gle der Punk Super­group (u.a. mit per­so­nel­len Über­schnei­dun­gen zu Video, OBN IIIs und Radioac­tivity) aus Den­ton, Texas. Im Ver­gleich zum aus­ge­zeich­ne­ten letz­ten Album Living With Secrets wird hier der Gara­gen-Knarz­fak­tor deut­lich run­ter­ge­schraubt. Was dabei übrig bleibt sind zwei nach wie vor tadel­lose Power­pop-Gra­na­ten.


Ähnlicher Lärm:
Red Dons - Geno­cide /​​ Let­ters 7" Die neue 7" der Punks aus Port­land (oder wo auch immer die sich gerade mal wie­der auf­hal­ten…) lie­fert genau das, was man davon erwar­tet: Zwei rou­ti­nierte Punk­songs mit unwi­der­steh­li­chen Hooks und Melo­dien, immer mit die­sem gewis­sen melan­cho­li­schen Touch. Schön, dass es die gibt. "Genoc…
Wil­ful Boys - Any­body There? 7" Lecke­res Klang­ge­bräu von die­sem Trio aus New York, irgendwo zwi­schen den Eck­punk­ten Noi­se­rock, Slud­ge­punk und Post­core, außer­dem mit ordent­lich Schaum vor'm Mund. Nice. Any­body There? by Wil­ful Boys
Day Ravies - Under The Lamp EP /​​ Hick­ford Whizz 7" Fuz­zi­ger Spät­ach­zi­ger-Indie-Power-Pop mit Spu­ren von Psych und Shoegaze. Das erste Album der Day Ravies aus Syd­ney konnte mich trotz tol­ler Momente nicht so ganz über­zeu­gen, zu oft rutschte das ganze in die Sorte von rich­tungs­lo­sem Dream­pop-Gesäu­sel ab, von dem es gerade eh schon zu viel gib…