Fins - III

Es ist schon gute vier Jahre her, seit diese Band aus Port­land mit ihrer selbst­be­ti­tel­ten zwei­ten EP einen blei­ben­den Ein­druck hin­ter­ließ. Jetzt ist über­ra­schend neues Mate­rial von ihnen auf­ge­taucht und damit zei­gen sie sich aus­ge­spro­chen Vital, ihre Mischung aus klas­si­schem Indie­rock, etwas Post­punk und Anklän­gen an diver­ses Zeug aus den Untie­fen des alten SST- und Homes­tead-Kata­logs hat nichts von ihrem Biss ver­lo­ren, kommt sogar noch ein gutes Stück aus­ge­wo­ge­ner rüber als zuvor.

Ein phy­si­scher oder digi­ta­ler Release ist lei­der nicht geplant, aber net­ter Weise haben sie mir erlaubt, die EP hier hoch­zu­la­den. Also klickt ruhig mal hier drauf.



Ähnlicher Lärm:
Paint Thin­ner - Demo Sehr gei­ler Post­punk auf die­sem Demo von Paint Thin­ner aus Detroit, der mehr als nur ein biss­chen an Wire erin­nert. Demo by Paint Thin­ner Demo by Paint Thin­ner
Dog Cho­co­late - Snack Fans Schön aus­ge­frans­ter und reich­lich hirn­ver­brann­ter Post-/Ga­ra­ge­punk aus Lon­don. http://open.spotify.com/album/4IcehYWjOZp3D7yWx6wDhF
Woo­len Men - Post Also das neue Album der Woo­len Men aus Port­land ist…  nicht ganz was ich jetzt von ihnen erwar­tet hätte. Was kei­nes­falls hei­ßen soll, dass die Über­ra­schung eine von der nega­ti­ven Sorte wäre. Auch Post lie­fert ohne Ende hoch­wer­tige Song­kost, wie gewohnt in schnör­kel­lo­ser Vier­spur­tech­nik aufg…