Fins - III

Es ist schon gute vier Jahre her, seit diese Band aus Port­land mit ihrer selbst­be­ti­tel­ten zwei­ten EP einen blei­ben­den Ein­druck hin­ter­ließ. Jetzt ist über­ra­schend neues Mate­rial von ihnen auf­ge­taucht und damit zei­gen sie sich aus­ge­spro­chen Vital, ihre Mischung aus klas­si­schem Indie­rock, etwas Post­punk und Anklän­gen an diver­ses Zeug aus den Untie­fen des alten SST- und Homes­tead-Kata­logs hat nichts von ihrem Biss ver­lo­ren, kommt sogar noch ein gutes Stück aus­ge­wo­ge­ner rüber als zuvor.

Ein phy­si­scher oder digi­ta­ler Release ist lei­der nicht geplant, aber net­ter Weise haben sie mir erlaubt, die EP hier hoch­zu­la­den. Also klickt ruhig mal hier drauf.



Ähnlicher Lärm:
Gig­gly Boys – Bas­tards Of Young Erin­nerte die Debüt-EP der Gig­gly Boys aus New York noch an einen ultra-unge­schlif­fe­nen Pro­tom­ar­tyr-Ver­schnitt, nimmt ihr Sound auf ihrem ers­ten Lang­spie­ler deut­lich kon­kre­tere, aus­ge­feil­tere For­men an. Atmo­sphä­ri­scher Post­punk mit psy­che­de­li­schen bis ver­träum­ten Ten­den­zen, der einem den­noch jed...
Snotty Babies – Snotty Babies Blue­si­ger Krach aus Bris­bane. Wenn man The Gun Club und Feed­time gemein­sam in einen Topf wirft und dann durch einen Post­punk-Fleisch­wolf dreht, dürfte so was ähn­li­ches dabei raus­kom­men. SNOTTY BABIES by SNOTTY BABIES SNOTTY BABIES by SNOTTY BABIES SNOTTY BABIES by SNOTTY BABIES
Ex-Diel – Dem-Mas­ter Die Debüt-EP die­ser Band aus Leip­zig war­tet mit wun­der­bar unge­schlif­fe­nem Dark-/Post­punk auf und zieht mich dabei mit einem sehr char­man­ten, rohen DIY-Vibe auf ihre Seite. DEM-MASTER by ex-diel DEM-MASTER by ex-diel DEM-MASTER by ex-diel