Barlow - In A Stranger's Car

Shoegaze aus Pitts­burgh, Penn­syl­va­nia der sehr klas­si­schen, song­ori­en­tier­ten Mach­art, aber auch mit psy­che­de­li­schen Ele­men­ten ver­quickt, die eher in der Gegen­wart ver­an­kert schei­nen. Die Auf­nah­men zu die­sem Album sind über einen Zeit­raum von sechs Jah­ren mit offen­bar sehr unter­schied­li­chen tech­ni­schen Mit­teln ent­stan­den, was sich in einem recht wech­sel­haf­ten Klang­kos­tüm und einem etwas frag­men­tier­ten Gesamt­ein­druck äußert. Den­noch, eini­ges an star­kem Mate­rial ver­birgt sich hin­ter der etwas unebe­nen Ober­flä­che.




Ähnlicher Lärm:
Haiku Gar­den - Waver Aus­ge­zeich­ne­tes Shoegaze-Gedöns auf der Debüt-EP von Haiku Gar­den aus Slo­we­nien. Waver by Haiku Gar­den Waver by Haiku Gar­den Waver by Haiku Gar­den
Can­cers - Missed/​​Helpless 7" Schö­ner Sie­ben­zoll­bier­de­ckel aus Athens, Geor­gia. Shoega­ze­pop, der sehr effekt­voll die Dyna­mik aus LoFi-Elek­tro­beats, zucker­sü­ßen Melo­dien und der­bem Geschred­der zele­briet, kom­bi­niert mit einer aus­ge­spro­chen fluffig-pop­pi­gen Pro­duk­tion. Die A-Seite erin­nert mich an älte­res Zeugs von Cere­mony (di…
The Larch - And Now, No. 1… Sym­pa­thie­punkte für die Monty Python-Refe­zenz. The Larch aus Bris­bane spie­len pun­ki­gen Indie­rock, der unge­fähr so her­aus­kom­men sollte, wenn man das melo­di­sche Geschram­mel frü­her Dino­saur Jr. und die Noise-Wände von Sonic Youth um eine ordent­li­che Ladung Shoegaze anrei­chert. And Now, No. 1… …