Neo Neos - Get The Neo Neos

Mal wie­der was neues von der Ein-Mann-Band aus Min­nea­po­lis, deren kaputte Furz­ge­räu­sche ich im Laufe der ver­gan­ge­nen ein, zwei Jahre lieb­ge­won­nen hab wie kaum was ande­res. Auch das neue Mini­al­bum glänzt mit mehr vom glei­chen: Zehn zeit­lose Ever­greens aus anspruchs­vol­lem Gara­ge­punk, ein Fest für musi­ka­li­sche Fein­schme­cker.




Ähnlicher Lärm:
The Gut­ters – Even­tually Post-/Ga­ra­ge­punk aus Port­land mit erheb­li­chem Dach­scha­den. "Abge­fuckt" wäre hier noch zu freund­lich aus­ge­drückt. even­tually L.P by the gut­ters even­tually L.P by the gut­ters even­tually L.P by the gut­ters even­tually L.P by the gut­ters
Plax – Clean Fee­ling Plax kom­men aus Aus­tin, Texas und bestehen unter ande­rem aus Mit­glie­dern von OBN III's und Spray Paint. Beson­ders die Erwäh­nung letz­te­rer Band lässt mich natür­lich sofort auf­hor­chen, aber mit so einem ver­dammt per­fek­ten, unbän­di­gen Biest von einer Platte hatte ich dann doch nicht gerech­net. Das ...
Sesso Vio­lento – Sesso Vio­lento Eine neue Drecks­la­dung der mys­te­riö­sen Band (ein oder zwei Mit­glie­der, ver­mut­lich aus Ita­lien. Oder Bra­si­lien? Alles etwas unklar) irgendwo aus Groß­bri­tan­nien. Roher Hard­core­punk mit gara­gi­gem Vibe, schwarz wie 'ne Jau­che­grube und nicht weni­ger dre­ckig. S/​T by SESSO VIOLENTO S/​T by SESSO VIO...