Scul Hazzards - Epitaph; reset

Die Noi­sero­cker aus Mel­bourne haben sich schon vor län­ge­rer Zeit auf­ge­löst und ihre letz­ten Auf­nah­men aus dem Jahr 2015 gam­mel­ten bis­her unver­öf­fent­licht vor sich hin. Erst vor kur­zem wurde das Zeug dann via Band­camp zugäng­lich gemacht und her­aus­ge­kom­men ist ein durch­weg star­kes, letz­tes Album. Vinyl­be­vor­zu­ger dür­fen schon mal nach dem ange­kün­dig­ten Release auf Reju­vina­tion Records Aus­schau hal­ten.




Ähnlicher Lärm:
So Stres­sed – Please Let Me Know Das dritte Album von So Stres­sed aus Sacra­mento knüpft naht­los ener­gi­schen Noi­se­rock der letz­ten Platte an. Der kommt immer dann am bes­ten, wenn er ein gewis­ses Maß an Chaos zulässt. Please Let Me Know by So Stres­sed Please Let Me Know by So Stres­sed Please Let Me Know by So Stres­sed Ple...
Cul­ture Abuse – The Day Dreams Of Not­hing Noise-/Post­core Band aus San Fran­cisco. Könnte man viel­leicht als im Tempo gedros­selte Ver­sion der Hot Snakes sehen, ange­rei­chert um Ele­mente aus dem Noi­se­rock der Neun­zi­ger Jahre. Uns­ane könnte man da als Bei­spiel nen­nen. Wirk­lich prä­gnant sind hier aber die deut­li­chen Grunge-Unter­töne, die diese...
Nar­row Lands – Everything’s Fine Das knapp vier Jahre alte Debüt­al­bum der metal­li­schen Noi­sero­cker aus Syd­ney hat mir ja schon sehr gut gefal­len. Die Songs der neuen EP sind aber noch ein gan­zes Stück ambi­tio­nier­ter; die Band hat hier zu einem ganz eige­nen Sound gefun­den. Nach wie vor ist das Noi­se­rock mit star­kem Zusatz von Sl...