Scul Hazzards - Epitaph; reset

Die Noi­sero­cker aus Mel­bourne haben sich schon vor län­ge­rer Zeit auf­ge­löst und ihre letz­ten Auf­nah­men aus dem Jahr 2015 gam­mel­ten bis­her unver­öf­fent­licht vor sich hin. Erst vor kur­zem wurde das Zeug dann via Band­camp zugäng­lich gemacht und her­aus­ge­kom­men ist ein durch­weg star­kes, letz­tes Album. Vinyl­be­vor­zu­ger dür­fen schon mal nach dem ange­kün­dig­ten Release auf Reju­vina­tion Records Aus­schau hal­ten.




Ähnlicher Lärm:
Crea­tive Adult - Psychic Mess Die schon seit gerau­mer Zeit um sich grei­fende Welle düs­te­ren und - mal mehr, mal weni­ger - kom­pro­miss­lo­sen Post­punks scheint sich ein­fach nicht tot zu lau­fen. Klar gibt's auch 'ne Menge unin­spi­rier­ter Drecks­ver­öf­fent­li­chun­gen zu ertra­gen, aber es ist doch erstaun­lich mit welch hoher Fre­quenz derz…
Super Luxury - Sma­ckers Auf ihrer Abschieds-EP ver­sam­melt die Band aus Leeds noch ein­mal vier unge­wa­schene, im abso­lut posi­ti­ven Sinn stumpfe Songs, die sich irgendwo im Umfeld von Fuzz-/Slud­ge­punk und Noise Rock bewe­gen. Sma­ckers by Super Luxury Sma­ckers by Super Luxury Sma­ckers by Super Luxury
Coma In Algiers - Happy Fore­ver Coma in Algiers aus Aus­tin machen dis­so­nan­ten Noi­se­rock aller­ers­ter Güte mit eini­gen Aus­läu­fern in Rich­tung Post­core/-punk und dem gebün­del­ten Kra­wall­po­ten­zial von bis zu vier Sai­ten­quä­lern. Happy Fore­ver by Coma In Algiers Happy Fore­ver by Coma In Algiers Happy Fore­ver by Coma In Algiers …