The Hand - The Hand Vol. 4

Die neu­este EP der Band aus Min­nea­po­lis – bestehend aus Mit­glie­dern von so unter­schied­lich bekann­ten Bands wie Low, Steel Pole Bath Tub und Gay Witch Abor­tion – ist einer­seits mal wie­der genau der zu erwar­tende Wir­bel­sturm aus unge­stüm vor­ge­tra­ge­nem, mini­ma­lis­tisch und roh pro­du­zier­tem Nois­rock und Post­core; ande­rer­seits han­delt es sich aber auch um ihre bis­lang melo­dischste und zugäng­lichste Ver­öf­fent­li­chung. Beson­ders her­aus­ra­gend finde ich die letz­ten bei­den Songs Get Free und I Alre­ady Know, die für einen nahezu per­fek­ten Abschluss einer erneut sehr star­ken EP sor­gen.



Ähnlicher Lärm:
King Azaz – Tun­nels Gefal­len an Gla­zer gefun­den? Das Duo King Azaz aus Phil­adel­phia schlägt in eine ähn­li­che Kerbe, gibt sich aber noch ein gan­zes Stück roher und unge­schlif­fe­ner. Wie­der ein­mal drän­gen sich Dino­saur Jr und Sebadoh als ver­glei­che auf, dies­mal aber mit so eini­gen Aus­läu­fern in Rich­tung Grunge und Noi...
Nitch – Atwa EP Schon wie­der etwas sau­mä­ßig hörens­wer­tes as Spa­nien. Nitch aus Bar­ce­lona spie­len ein sehr ein­gän­gi­ges und doch unge­stüm lär­men­des Post­punk­ge­döns, immer auf der Schwelle zum Shoega­ze­ge­schwur­bel außer­dem mit ein­deu­ti­gen Anlei­hen von Grunge­ge­plärre und Noi­se­ge­schrab­bel. Passt super rein in die­ses Blo...
Futuro – A Torre da Der­rota Auf ihrer neuen EP ver­fei­nern Futuro aus São Paulo wei­ter die bereits sehr leckere Rezep­tur ihres letz­ten Albums, bestehend aus Post­punk-/core und einem wohl­tem­pe­rier­ten Sprit­zer Hard­core. A Torre da Der­rota by Futuro A Torre da Der­rota by Futuro A Torre da Der­rota by Futuro