Sesso Violento - Vicious

Die ita­lie­nisch-bri­ti­sche Kra­wall­band gibt sich auf ihrem neu­es­ten nicht-ganz-Lang­spie­ler ein gutes Stück grif­fi­ger als bis­her gewohnt, ich begegne dem mit etwas gemisch­ten Gefüh­len. Am bes­ten sind die immer noch, wenn sie ohne Rück­sicht auf Ver­luste auf die Scheiße hauen. In Living After Mid­ni­ght las­sen sie ein klei­nes biss­chen Melo­die zu, auch das kommt gut. Ein ech­tes Pro­blem habe ich hin­ge­gen mit ihrem neuen Hang zum Break­down. Ohne Scheiß: Der Break­down muss end­lich ster­ben, sonst sehe ich für Hard­core keine Zukunft.




Ähnlicher Lärm:
Hez – Hez Arsch­tre­tende und stock­düs­tere Mischung aus Garage-, Hard­core­punk und einer guten Schippe Noise von einer Band aus Panama-Stadt. S/​T MLP by Hez S/​T MLP by Hez S/​T MLP by Hez
Ohyda – Ohyda Wun­der­ba­rer Lärm aus Lub­lin, Polen. Stock­düs­ter, aggres­siv, dre­ckig und atmo­sphä­risch, besteht das zu glei­chen Tei­len aus Noise, Hard­core- und Post­punk. S/​T LP by Ohyda S/​T LP by Ohyda S/​T LP by Ohyda
Honey – Demo Nicht ver­wech­seln mit der gleich­a­mi­gen New Yor­ker Gara­gen­band, deren neues Album bald auf Wharf Cat erscheint. Nee, diese Band kommt aus dem kana­di­schen Win­ni­peg und auf ihrem Demo geht es ein gan­zes Stück roher und rudi­men­tä­rer zu mit einem Sound, der zur einen Hälfte aus Garage Punk, zur ander...