Konvoi - No Rifts

Die Band aus Ashe­ville, North Caro­lina fiel die­ses Jahr schon mal mit einer digi­ta­len Sin­gle auf, deren zwei Songs sich jetzt auch auf ihrem zwei­ten Album wie­der­fin­den. Das stellt sich für mich als eine etwas zwie­späl­tige Ange­le­gen­heit her­aus. Einer­seits bewegt sich das für mei­nen Geschmack etwas nah an den ver­wäs­ser­ten Joy Divi­sion-Neu­auf­güs­sen aus der 2000er Indi­edisse, einem Phä­no­men mit gerin­ger Halb­werts­zeit, das mal kurz den dem Zeit­geist ent­sprach und von dem ich eigent­lich für den Rest mei­nes Lebens genug hab. Auf der ande­ren Seite hal­ten Kon­voi sehr kon­se­quent an ihrer - wenn auch nicht beson­ders ori­gi­nel­len - Vision fest und haben einige sehr ordent­li­che Songs an Bord. Am meis­ten über­zeu­gen mich dabei die ruhi­gen, Syn­th­las­ti­gen Num­mern wie Secretary oder der Raus­schmei­ßer Cairo.




Ähnlicher Lärm:
Nitch - Atwa EP Schon wie­der etwas sau­mä­ßig hörens­wer­tes as Spa­nien. Nitch aus Bar­ce­lona spie­len ein sehr ein­gän­gi­ges und doch unge­stüm lär­men­des Post­punk­ge­döns, immer auf der Schwelle zum Shoega­ze­ge­schwur­bel außer­dem mit ein­deu­ti­gen Anlei­hen von Grunge­ge­plärre und Noi­se­ge­schrab­bel. Passt super rein in die­ses Blo…
Labor - Vul­gar Cloud Nach einem viel­ver­spre­chen­den aber noch etwas inkon­sis­ten­ten Tape aus dem letz­ten Jahr weiß mich die zweite EP der Band aus Chi­cago durch­weg zu über­zeu­gen. Wer dem kan­ti­gen Post Punk von Bands wie Insti­tute, Sar­casm oder Bru­ta­lism was abge­win­nen kann, sollte defi­ni­tiv mal zwei Ohren ris­kie­ren. …
Echo People - E.P. II Zweite EP der Band aus Kopen­ha­gen. Dar­auf gibt's natür­lich mal wie­der rohen Postpunk/​Deathrock in einer rela­tiv old­schoo­li­gen Vari­ante zu hören. E.P. II by Echo People E.P. II by Echo People E.P. II by Echo People