Trauma Harness - Walt's Crawlers

Album Num­mer drei der ganz offen­sicht­lich von Hor­ror und B-Movies beein­fluss­ten Post­pun­ker aus St. Louis führt die zwie­ge­spal­tene Marsch­rich­tung der ver­gan­ge­nen paar EPs fort, wech­selt sich wie selbst­ver­ständ­lich zwi­schen quir­li­gem Syn­th­pop mit einem gele­gent­li­chen John Car­pen­ter-Vibe und vor­züg­lich knar­zen­den Punk­num­mern ab, die häu­fig wie eine Ver­quir­lung aus frü­hen Mis­fits und Naked Ray­gun klin­gen, ver­edelt mit einem Kreis­sä­gen-/Gi­tar­ren­sound, den man eher bei Hüs­ker Dü oder Big Black ein­ord­nen würde. In bei­den Betriebs­modi fällt hier das deut­lich geschärfte und teil­weise fan­tas­ti­sche (Organ Donor ist sowas von per­fekt!), min­des­tens aber immer solide Song­ma­te­rial auf. Etwas ambi­va­lent stehe nur ich dem grenz­wer­ti­gen Kalauer am Ende ent­ge­gen…




Ähnlicher Lärm:
Noughts - Noughts Die Debüt-EP von Noughts aus Mel­bourne macht schon mal einen sehr ange­neh­men ers­ten Ein­druck mit ihrem ent­schlos­se­nem Kra­wall zwi­schen Noise Rock und Post Punk, der sich kom­for­ta­bel in der Gesell­schaft ähn­lich gela­ger­ter aus­tra­li­scher Acts á la Bat­piss oder Bench Press auf­hält. Noughts by …
Xtr Human - Reflec­tions Nach einem Lang­spie­ler und einer EP, die für mei­nen Geschmack noch etwas zu gene­risch daher­plär­ren, hört man auf der neu­es­ten EP von XTR Human aus Ber­lin ein sehr offen­sicht­li­ches Wachs­tum und eine Band, die letzt­end­lich zu sich selbst gefun­den hat. Auf der Basis von ein­gän­gi­gem Post Punk, der …
Meager - Return To Sen­der Die kali­for­ni­sche Band legt hier ihr zwei­tes und aber­mals ganz aus­ge­zeich­ne­tes Kurz­spieltape auf Smo­king Room vor. Zu hören gibt's Noi­se­ge­la­de­nen Post­punk mit Pas­sa­gen von Sonic Youth-mäßi­gem Geschram­mel, deren typi­schem Spiel mit Melo­die und Dis­so­nanz. Dar­über hin­aus sind Stil­ele­mente dabei, di…