Seafog - Dig It On Up

Eine nicht mehr brand­ak­tu­elle aber umso exzel­len­tere EP kommt von einer Band aus Dun­edin, Neu­see­land. Einen Sound rol­len sie dar­auf aus, bei dem ich mir kaum vor­stel­len könnte, dass er irgend­ei­nem ande­ren Ort ent­spränge. Das hat ein­fach die­sen spe­zi­el­len Fly­ing Nun-Vibe. Relax­ter Indie­rock und Jangle Pop mit post­pun­ki­gen Groo­ves, durch­zo­gen von psy­che­de­li­schen Dro­nes, immer eine Zehen­spitze vor­sich­tig in die Avant­garde getaucht. Und natür­lich erin­nert mich das an The Clean sowie an aktu­elle Bands á la Surf Fri­ends, T54 und Boom­ga­tes.



Ähnlicher Lärm:
Small Black Rep­tile – Find My Arm Sehr schöne digi­tale Debüt-Sin­gle einer Band aus Bal­ti­more. Track Num­mer eins ist abso­lut tadel­los aus­ge­führ­ter, fuz­zlas­ti­ger Indie­rock und Noi­se­pop. Nicht weni­ger über­zeu­gend ist die B-Seite (nennt man das noch so, bei digi­ta­len Files?) mit ihrem wun­der­bar ver­ne­bel­ten Dream-/Shoegaze Pop. Fi...
Monotro­phy – Steam Engi­nes Die­ses Duo aus Lyon pro­du­ziert auf ihrer ers­ten EP mono­ton schred­dern­des Zeug in der Form von aus­ufern­den Jams auf der Basis von (Neo-)Krautrock, dem sie mit Post­punk- und Noi­se­rock-Ele­men­ten einen ordent­li­chen Arsch­tritt ver­pas­sen. Sonic Youth spie­len Neu! oder so... Steam Engi­nes EP by Mono...
Strange Pas­sage – Shine And Scat­ter Aus­ge­zeich­ne­ten C86-Jan­gle­pop mit star­kem Song­wri­ting gibt's auf die­sem Tape von Strange Pas­sage aus Somer­ville, Mas­sa­chu­setts zu hören. Shine and Scat­ter by Strange Pas­sage Shine and Scat­ter by Strange Pas­sage