Das De­mo der Band aus Man­ches­ter hat ja schon sehr or­dent­lich in die Schei­ße ge­hau­en, auf der neu­en di­gi­ta­len Sin­gle hat ihr Sound aus Fuzz und Ga­ra­ge aber noch ei­ni­ges an Kon­tur und Druck ge­won­nen. So ähn­lich wür­de ich mir ei­ne tech­nisch et­was ver­sier­te­re Va­ri­an­te von Lum­py and the Dum­pers vor­stel­len.

Spread this bullshit to the fediverse…



…or maybe someplace on the dying corporate legacy web