Puritans - Autonomy 7"

Die von mir heiß erwar­tete zweite EP der Post­pun­ker aus Van­cou­ver ist, um ehr­lich zu sein, eine milde Ent­täu­schung. Auch hier ist das große Poten­zial der Band kaum zu über­hö­ren, aber das zu Grunde lie­gende Song­ma­te­rial reicht dies­mal lei­der nur ver­ein­zelt an die Klasse der Debüt-EP ran. Nichts desto Trotz ist dabei noch eine durch­aus hörens­werte Platte her­aus­ge­kom­men.



Ähnlicher Lärm:
S.D.Mantel & Alli­ke­alarm w. Ploeckeng/​​Surrender – ... Diese Typen kom­men irgendwo aus Däne­mark, genaue­res hab ich auf die Schnelle nicht raus­ge­fun­den. Jeden­falls ent­hält die­ses Mach­werk durch­ge­knall­tes Noise-/Ex­pe­ri­men­tal-/Post­punk­ge­döns bei dem mir ganz warm ums Herz wird. Ver­den Hader Mig by S.D.Mantel & Alli­ke­alarm w. Ploeckeng/​Surrender ...
Muerte – Muerte Mal wie­der was aus Mexiko. Mexiko-Stadt um genau zu sein. Muerte bewe­gen sich musi­ka­lisch zwi­schen old­schoo­li­gem Hard­core und die­ser Art von stock­düs­te­rem Post­punk, die der­zeit ja wie­der ganz en vogue zu sein scheint. Keine bahn­bre­chende Neu­erfin­dung besag­ter Gen­res, dafür was ver­trau­tes auf gan...
Halt Ever – Body Limits Tol­ler melo­di­scher Krach aus Mel­bourne. Freunde von The Est­ran­ged dürf­ten sich hier gut auf­ge­ho­ben füh­len. Des­wei­te­ren klingt das hier in etwa so als hät­ten jene ihren melan­cho­li­schen Post­punk mit dem aus­ge­präg­ten Goth-Vibe von Cri­mi­nal Code ver­schmol­zen und sich auch ein paar Schei­ben von Hüske...