Ozean - Ozean

Eine ver­ges­sene Shoegaze-Perle, auf­ge­nom­men im Jahr 1992 und jetzt zum ers­ten mal auf Moon Sounds Records ver­öf­fent­licht. Weil die Mas­ter Tapes ver­lo­ren gegan­gen sind, wur­den die Songs für die Ver­öf­fent­li­chung von einer Kas­sette run­ter­ge­kratzt. Zahl­rei­che Dro­pouts unter­strei­chen die­sen Fakt, maxi­mie­ren aber auch den spe­zi­el­len Charme eines archäo­lo­gi­schen Fund­stücks. Der hör­bare Zahn der Zeit trägt nur noch wei­ter zur Authen­ti­zi­tät der drei Songs bei.


Ähnlicher Lärm:
Fir Cone Child­ren - The Strai­ght & The Curly Wäh­rend das im letz­ten Som­mer erschie­nene No Gra­vity Girls irgend­wie nicht so recht bei mir zün­den wollte, trifft der vierte Lang­spie­ler wie­der ziem­lich ins Schwarze. Sound­mä­ßig ist das nach wie vor die char­mante Ver­schmel­zung aus Noise Pop, Shoegaze, ent­schlos­se­nen Punk­at­ta­cken und der son­nige…
Stove - Is Stu­pi­der Stove aus New­town, Con­nec­ti­cut ist die neue Band von Steve Hart­lett, Front­mann der kürz­lich auf­ge­lös­ten Ovlov. Der Sound ist ähn­lich geblie­ben: Shoegaze-las­ti­ger Indie­rock mit Dino­saur Jr-arti­gem gebrate. Deut­li­cher zur Gel­tung als bei Ovlov kommt aber eine melan­cho­lisch-power­pop­pige Note im Son…
Wild Moth - Inhi­bi­tor Das zweite Album der Band aus San Fran­cisco ist mal wie­der ein Lecker­bis­sen gewor­den. Die Platte star­tet mit den zwei bereits bekann­ten, star­ken Songs von der Mir­ror Flexi, aber auch die rest­li­chen Songs rei­ßen mit. Schnör­kel­los rocken­der Shoegaze á la Swer­ve­dri­ver trifft auf etwas 90er Post-/Em…