Auf dem De­mo Num­mer zwei der Band aus Car­diff kommt ihr Fuz­z­punk mit Ele­men­ten aus Sludge, Noi­se und Ga­ra­ge ein gu­tes Stück tigh­ter und fo­kus­sier­ter da­her als noch auf dem Vor­gän­ger. Was nicht hei­ßen soll, dass sie jetzt auch nur an­nä­hernd hand­zahm ge­wor­den wä­ren. Die­se Songs sind bis­sig wie eh und je.

Spread this bullshit to the fediverse…



…or maybe someplace on the dying corporate legacy web