Haunted Horses - Come

Nach einer län­ge­ren Funk­stille hat das Duo aus Seat­tle mal wie­der eine neue EP am Start. Die trifft ganz schön mei­nen Nerv mit einer Mischung aus Noise Rock und expe­ri­men­tel­lem, düs­te­rem Post Punk, der sich musi­ka­lisch irgendwo im Umfeld von so Bands wie Exhaus­tion, Nar­row Lands, Spray Paint oder Hou­se­wi­ves bewegt; dazu wohnt dem gan­zen noch auch ein Hauch alter Minis­try inne.



Ähnlicher Lärm:
Tou­pee – Leg Tou­cher Noi­se­rock aus Chi­cago mit post­pun­ki­gen Ten­den­zen. Eine erstaun­lich melo­di­sche Basis aus aus­ge­feil­ten Spng­struk­tu­ren ver­birgt sich unter einer sat­ten Schicht aus Dreck. Ich fühle mich ein wenig an Pile erin­nert. Tou­pee - Leg Tou­cher by Moni­ker Records Tou­pee - Leg Tou­cher by Moni­ker Records ...
Nag – Nag Eine bril­li­ante Mischung aus (Post-)Punk und Noi­se­rock auf die­sem Tape von Nag aus Atlanta, eine kon­zen­trierte Atta­cke aufs Trom­mel­fell. S/​T Cas­sette by NAG S/​T Cas­sette by NAG S/​T Cas­sette by NAG S/​T Cas­sette by NAG
Nail Polish – Authen­tic Living Das zweite Tape der Band aus Seat­tle. Wie schon auf dem Debüt, begeis­tern sie mit abs­trakt-dis­so­nan­tem Post­punk, der mit räu­di­gen Ver­satz­stü­cken aus Noi­se­rock und Gara­ge­punk kol­li­diert. Freunde von Useless Eaters, Par­quet Courts oder Ura­nium Club soll­ten unbe­dingt auf­hor­chen. Authen­tic Living...