Plax - Clean Feeling

Plax kom­men aus Aus­tin, Texas und bestehen unter ande­rem aus Mit­glie­dern von OBN III's und Spray Paint. Beson­ders die Erwäh­nung letz­te­rer Band lässt mich natür­lich sofort auf­hor­chen, aber mit so einem ver­dammt per­fek­ten, unbän­di­gen Biest von einer Platte hatte ich dann doch nicht gerech­net. Das ist ein erst­klas­sig Ärsche tre­ten­des Gemisch aus Punk, Noise und Fuzz, das mal an den ener­gi­schen Garage Punk von Ex Cult, Ura­nium Club oder frü­hen Tyvek erin­nert, an den räu­di­gen Post­punk von Insti­tute oder den gna­den­lo­sen Vor­wärts­drang der Hot Snakes. Die ganze Platte ist ein ein­zi­ges Ener­gie­bün­del.




Ähnlicher Lärm:
Fat Creeps - Must Be Nice Diese Band aus Bos­ton spielt eine recht eigen­wil­lige und wand­lungs­fä­hige Form ent­spann­ten Indierocks. Ob strai­gh­ter Punk­rock, ver­träumt-psy­che­de­li­sche Aus­rei­ßer, gara­gi­ger Surf­pop oder leichte Anflüge von Post­punk; all das schüt­telt das Trio sou­ve­rän aus dem Ärmel und macht sich dabei noch des e…
Sore Points - Don't Want To 7" Die Debüt-EP die­ser Band aus Van­cou­ver mit Mit­glie­dern von Ner­vous Talk und Spec­tres (die Kana­dier natür­lich, nicht die Bri­ten) an Bord kann mit vier druck­vol­len, schnör­kel­lo­sen Gara­ge­punk-Songs über­zeu­gen. Don't Want To by Sore Points Don't Want To by Sore Points
Ang­kor Wrack - Built To Kill Ang­kor Wrack aus Kopen­ha­gen ver­mi­schen abge­fuck­ten Gara­ge­punk mit Metal-Ver­satz­stü­cken von vor­ges­tern. Das ganze ver­sprüht einen wun­der­bar ana­chro­nis­tisch-skur­ri­len Charme. Built To Kill by Ang­kor Wrack Built To Kill by Ang­kor Wrack Built To Kill by Ang­kor Wrack