Noseholes - Noseholes

Die Debüt-EP der Ham­bur­ger Band kommt mit recht kru­dem, No Wave-infi­zier­tem Post­punk daher. Der ist sich schein­bar noch etwas unsi­cher, was er mal wer­den will, wenn er groß ist. Das tut dem ver­schro­be­nen Charme die­ser Platte aber kei­nen Abbruch, die zuerst ver­gleichs­weise quir­lig groo­vende Vibes ver­sprüht, dann in zuneh­mend expe­ri­men­telle Gewäs­ser abdrif­tet. Beson­ders letz­te­res gefällt mir aus­ge­spro­chen gut.



Ähnlicher Lärm:
Model/​​Actriz – No Model/​Actriz sind ein Trio aus Bos­ton. Ihr drit­ter Kurz­spie­ler sticht aus der Masse her­aus mit einer recht expe­ri­men­tell anmu­ten­den Mischung aus kan­ti­gen Post­punk-Groo­ves und Noise-Tex­tu­ren, durch­zo­gen von einem Indus­tri­el­len Vibe. No by Model/​Actriz No by Model/​Actriz No by Model/​Actriz
The Yours – Teenagar­ten Sehr, sehr tol­ler und arsch­tre­ten­der Indierock/​Noisepop aus Hong­kong. Das kann wahl­weise mal an Bands wie Solids, Play­lounge oder Kicking Spit, plus ein wenig Sonic Youth erin­nern. Im Ver­lauf der Platte schei­nen dann aber auch noch so einige post­pun­kige Unter­töne und ein klei­nes biss­chen Shoegaz...
Bleak Boys – Ten­se­grity EP Einen gewal­ti­gen Qua­li­täts­sprung kann man Bleak Boys aus Agu­as­ca­li­en­tes in Mexiko anläss­lich ihrer neuen EP attes­tie­ren. Stel­len­weise leicht psy­che­de­li­sches, jedoch kraft­vol­les Shoegaze-Zeug mit einer guten Por­tion Noise und Post­punk im Gepäck. Und getra­gen von aus­ge­zeich­ne­tem Song­ma­te­rial. T...