LUAU - Wake Up Dreaming

Schöne Debüt-EP einer Band aus dem bri­ti­schen Basing­s­toke. Die weiß mit unver­schämt rocken­dem Gara­ge­punk und einem klei­nen Sprit­zer Post­core zu gefal­len, der in den bes­ten Momen­ten den Geist von Obits und Hot Snakes her­auf­be­schwört.



Ähnlicher Lärm:
Dry Finish – Dry Finish Sehr hüb­scher Post-/Ga­ra­ge­punk auf einer Cas­sin­gle von Dry Finish aus Syd­ney, der Freun­den von z.B. Aus­mu­te­ants oder Useless Eaters ein dia­bo­li­sches Lächeln ins Gesicht zau­bern wird. Dry Finish by PARADISE DAILY
Lipups – 7ep2 Die dritte EP der Band aus Tokyo (auf Band­camp für einen sehr, nun ja... japa­ni­schen, also recht gesal­ze­nen Preis zu bekom­men) gefällt mal wie­der mit einem sehr ver­spiel­ten Sound, der sich zu glei­chen Tei­len aus Garage- und Post­punk speist. Könnte man z.B. als eine post­pun­ki­gere Ver­sion von Real...
The Hand – The Hand Vol. 4 Die neu­este EP der Band aus Min­nea­po­lis - bestehend aus Mit­glie­dern von so unter­schied­lich bekann­ten Bands wie Low, Steel Pole Bath Tub und Gay Witch Abor­tion - ist einer­seits mal wie­der genau der zu erwar­tende Wir­bel­sturm aus unge­stüm vor­ge­tra­ge­nem, mini­ma­lis­tisch und roh pro­du­zier­tem Nois­rock ...