Pill - Aggressive Advertising

Neue EP der New Yor­ker Post­pun­ker. Wie zu erwar­ten setzt die den exzel­len­ten, No Wave-inspi­rier­ten Post­punk fort, der schon auf zwei EPs und ihrem letz­tes Jahr erschie­ne­nen Debüt­al­bum zu über­zeu­gen wusste. Den neuen Songs haben sie im Ver­gleich dazu aber einen gera­dezu relaxt groo­ven­den, stel­len­weise auch mal gering­fü­gig krau­ti­gen Vibe ver­passt.



Ähnlicher Lärm:
Tunic - Boss Auch auf EP Num­mer zwei weiß die Band aus dem kana­di­schen Win­ni­peg sehr gekonnt Ärsche zu ver­soh­len. Ein wah­res Ver­gnü­gen, wie ihr aber­mals ver­fei­ner­ter Sound aus Noi­se­rock, Post­punk und Post­core in sei­ner gebün­del­ten Wucht den Putz von den Wän­den kratzt. Boss by tunic Boss by tunic Boss …
Low Life - Dog­ging Düs­te­rer Post­punk aus Syd­ney mit einem gewis­sen Goth- und Death­rock-Vibe. Und zwar wel­cher von der übel­rie­chen­den, kon­ta­mi­nier­ten Sorte, den man lie­ber nicht ohne Hand­schuhe anfas­sen möchte. Weil man sich schon beim ers­ten Blick­kon­takt dre­ckig fühlt. Abar­tig und aus­ge­zeich­net. DOGGING LP by L…
CRVEL - Som­bras Diese Band kommt irgendwo aus dem mexi­ka­ni­schen Bun­des­staat Yuca­tán und ihr ers­tes Album über­zeugt mit druck­vol­lem, ultra-strai­gh­tem düs­ter-Post­punk. CRVEL- Som­bras. by CRVEL CRVEL- Som­bras. by CRVEL CRVEL- Som­bras. by CRVEL