Traumatológia - Traumatológia

Hin­ter dem Pro­jekt Trau­ma­tológia ver­birgt sich der Solo­künst­ler Zol­tán Sindhu. So wie der sich zwi­schen den Wel­ten von New York und Buda­pest bewegt, bewegt sich ebenso auch die Musik auf sei­ner Debüt-EP zwi­schen den Wel­ten von Noise, Ambi­ent, Psy­che­de­lic, Indus­trial, Drone und Dream­pop plus einem Hauch von Shoegaze und Post­rock. Diese viel­fäl­ti­gen Ein­flüsse ver­men­gen sich dar­auf zu einer durch und unwirk­li­chen, alb­traum­haf­ten Atmo­sphäre.



Ähnlicher Lärm:
Fir Cone Child­ren – Fir­co­nium Nicht allzu lange nach der exzel­len­ten letz­ten EP The Age Of Blast­beat­les ist jetzt das zweite Album der Ein-Mann-Band aus Ber­lin erschie­nen. Dar­auf gibt's zwölf mal Nach­schub an über­dreht psy­che­de­lisch-power­pop­pi­gen Noi­se­gaze-Glücks­pil­len. Fir­co­nium by Fir Cone Child­ren Fir­co­nium by Fir Con...
Yel­low Crea­tures – Town Hall Crypt 7″ Post Punk der exzen­tri­schen Sorte spielt diese Band aus dem bri­ti­schen New­castle. Die Lyrics klin­gen doch sehr nach psy­che­de­li­schen Dro­gen und auf der B-Seite dreht sich das ganze dann auch musi­ka­lisch in Rich­tung 60's Psy­che­de­lia. Town Hall Crypt by Yel­low Crea­tures Town Hall Crypt by Yel­low Cr...
Trauma Har­ness – Walt’s Craw­lers Album Num­mer drei der ganz offen­sicht­lich von Hor­ror und B-Movies beein­fluss­ten Post­pun­ker aus St. Louis führt die zwie­ge­spal­tene Marsch­rich­tung der ver­gan­ge­nen paar EPs fort, wech­selt sich wie selbst­ver­ständ­lich zwi­schen quir­li­gem Syn­th­pop mit einem gele­gent­li­chen John Car­pen­ter-Vibe und vor­züg...