Small Black Reptile - Find My Arm

Sehr schöne digi­tale Debüt-Sin­gle einer Band aus Bal­ti­more. Track Num­mer eins ist abso­lut tadel­los aus­ge­führ­ter, fuz­zlas­ti­ger Indie­rock und Noi­se­pop. Nicht weni­ger über­zeu­gend ist die B-Seite (nennt man das noch so, bei digi­ta­len Files?) mit ihrem wun­der­bar ver­ne­bel­ten Dream-/Shoegaze Pop.


Ähnlicher Lärm:
Wit­ching Waves – Crys­tal Cafe Das zweite Album der lon­do­ner Band. Strai­gh­ter und druck­vol­ler Indie­rock mit Spu­ren von Post­punk. Crys­tal Cafe by Wit­ching Waves Crys­tal Cafe by Wit­ching Waves Crys­tal Cafe by Wit­ching Waves
Big Bite – Big Bite Mit ver­dammt gutem Lärm der melo­di­schen Sorte hat das Lang­spiel-Debüt die­ser Band aus Seat­tle einen per­fek­ten Tref­fer gelan­det, nicht zuletzt auf­grund von saustar­kem Song­ma­te­rial und einem Sound zwi­schen 90er Indie Rock und Shoegaze, der zum Bei­spiel an alte Hel­den wie Polvo oder Swer­ve­d­ri­ver e...
Beech Creeps – Beech Creeps Beech Creeps aus New York ent­wer­fen auf ihrem Debüt­al­bum eine höchst ver­ein­nah­mende Fusion aus psy­che­de­lisch-ver­wa­sche­nen Noise-Land­schaf­ten, offen­si­vem Fuzz­punk, ein paar Zep­pe­lin-ismen, die hier aus­nahms­weise mal rich­tig gut funk­tio­nie­ren und zwi­schen­durch auch mal ein wenig son­nige Noi­se­pop-/...