Radioactivity - Infected / Sleep 7"

Das neue Lost Bal­loons Album ist noch kaum ver­ar­bei­tet, da gibt es auch schon wie­der neues Mate­rial von Jeff Burke mit sei­nem der­zei­ti­gen Haupt­pro­jekt Radioac­tivity zu zu ver­mel­den. "Neu" ist dabei aber rela­tiv zu ver­ste­hen, denn die zwei Songs der 7" hat Burke bereits im Jahr 2011 geschrie­ben, als er gerade in Japan wohnte und unter dem unmit­tel­ba­ren Ein­druck des Tōhoku-Erd­be­bens stand. (Die Zeit in Japan hat er übri­gens auch nicht taten­los ver­bracht…) Beide Songs gehö­ren mühe­los zum stärks­ten Mate­rial im eh schon gran­dio­sen Kata­log die­ser Band.


Ähnlicher Lärm:
The Love Tri­angle - Cle­ver Cle­ver Buz­z­cocks las­sen grü­ßen. Trei­ben­der, flot­ter 77er Punk mit leich­ter Gara­gen-Kante aus UK, genaue­res finde ich auf die Schnelle lei­der nicht raus. Gibt sonst nicht viel zu sagen, außer dass es halt sehr geil ist. Erfin­det das Rad natür­lich nicht neu, aber wer dem Genre etwas abge­win­nen kann bekommt…
Radioac­tivity - Silent Kill Die Band aus Den­ton, Texas mit Mit­glie­dern von The Mar­ked Men an Bord bleibt auch auf ihrem zwei­ten Lang­spie­ler ihrer Mischung aus mal gara­gi­gem, mal eher 77er-mäßi­gem Punk­rock und honig­sü­ßen, melan­cho­li­schen Power­pop-Melo­dien treu. Am Song­wri­ting haben sie aber deut­lich gefeilt. Ein gan­zes Stüc…
The Exbats - I Got The Hots For Char­lie Watts Der erste heiße Tipp in die­sem Jahr kommt vom kürz­lich reak­ti­vier­ten Punk­blog Manie­ren­ver­sa­gen. Die Exbats sind ein Duo aus Bis­bee, Ari­zona, bestehend aus Inez McLain an Drums, Gesang und ihrem Vater Kenny an der Gitarre. Der Schram­me­lige, in jeder Menge ver­schro­be­nem Charme getränkte Power­pop, …