Chain & The Gang - Best Of Crime Rock

Es kommt mir nicht so lange vor, aber die aktu­elle Band um den post­mo­der­nen Dich­ter und Den­ker Ian Sveno­nius, in der Ver­gan­gen­heit auch bekannt auch als Front­mann von so ein­schlä­gi­gen Bands wie Nation Of Ulys­ses, The Make Up und Weird War, ist jetzt schon ein knap­pes Jahr­zehnt lang aktiv und hat in der Zeit vier Alben und min­des­tens drei 7″s von ihrem gara­gi­gen, häu­fig abs­trak­ten Retro­rock ver­öf­fent­licht, der immer hart an der Grenze zur Per­for­mance Art ope­riert. Jetzt kom­men die also mit einer Art Best Of-Album daher, aber glück­li­cher­weise haben sie sich dann doch etwas mehr Arbeit gemacht und haben die zehn alten plus zwei bis­her unver­öf­fent­lichte Songs neu ein­ge­spielt. Beson­ders beim Mate­rial aus ihrem LoFi-las­ti­gen Früh­werk macht das schon einen ganz schö­nen Unter­schied.


Ähnlicher Lärm:
King Trash – King Trash King Trash ist das neue Solo­pro­jekt von Johnny Tex aus Cape Town, Süd­afrika, der in der Ver­gan­gen­heit unter ande­rem bei The Future Pri­mi­ti­ves und The Dyna Jets mit­ge­spielt hat. Die Debüt-EP über­zeugt mal wie­der mit relax­tem Garage Rock, ab und zu auch einem gewis­sen Surf-Vibe. KING TRASH by K...
Bozmo – Lea­ther Umbrella Bozmo ist ein ein­sa­mer Solo­mu­si­kant aus Ber­ke­ley. Lea­ther Umbrella hat er mit ein­fa­chen Mit­teln in Pro­be­räu­men und Schlaf­zim­mern auf­ge­nom­men. Das klingt aber kei­nes­wegs bil­lig, son­dern ein unge­heuer war­mer Retro­sond ist das Ergeb­nis. Sehr authen­ti­scher, fuz­zlas­ti­ger Psych­pop, den die letz­ten 50 Ja...
Xetas – Silence /​​ The Kni­ves Auch auf Austin's 12XU Records erschien die­ses sie­ben­zöl­lige Dings der eben­falls dort behei­ma­te­ten Xetas. Der erste Track klingt so etwas nach Saints mit einem deut­li­chen Schlen­ker in Rich­tung Post­core/-punk. Die Flip klingt dann mehr als hät­ten letz­tere sich ein biss­chen X an Bord geholt. Sowoh...