Public Eye - Relaxing Favorites

Nach einer sehr ordent­li­chen EP vor zwei Jah­ren ist jetzt der erste Lang­spie­ler der Band aus Port­land gelan­det und weiß durch­aus zu gefal­len mit einem Sound aus strai­gh­tem Gara­ge­punk und unter­schwel­li­gen Post­punk-Anlei­hen, der das Genre defi­ni­tiv nicht neu erfin­det, dafür aber kon­stant solide Qua­li­tät ablie­fert. Man darf sich etwas an The Intel­li­gence oder eine abge­mil­derte Ver­sion von Ex-Cult erin­nert füh­len.




Ähnlicher Lärm:
Prime­time – Going Pla­ces 7″ Aus­ge­zeich­ne­ter Post­punk aus Lon­don. Auf ihrer neu­es­ten EP setzt es vier treff­si­chere, mini­ma­lis­tisch kom­pakte Songs. Going Pla­ces 7" by Prime­time Going Pla­ces 7" by Prime­time
Human Abfall – Tanz­tee von unten Deutsch­spra­chi­ger Noise-/Post­punk von einer in Stutt­gart und Ber­lin ansäs­sigan Band, der sich ange­neh­mer Weise mal nie­man­dem anbie­dert. Weder der vage alter­na­ti­ven Musik­presse auf der Suche nach der neu­es­ten lyrisch wie musi­ka­lisch gemä­ßig­ten Punk­ka­pelle mit einem gut­aus­se­hen­den, selt­sam vor sich ...
Strai­ght Arrows – Out & Down /​​ Fran­chi­see 7″ In mei­nen Augen ver­moch­ten es die bis­he­ri­gen Ver­öf­fent­li­chun­gen der Strai­ght Arrows aus Syd­ney nicht so recht aus dem unüber­schau­ba­ren Sumpf von soli­den aber unin­spi­rier­ten Gara­gen­bands her­aus­zu­ste­chen. Ganz anders ist das auf ihrer neu­es­ten 7", auf der sie zwar eben­falls das Rad nicht neu erfin...