Nearly Dead - Weathered Meat

Der Noi­se­rock auf dem drit­ten Album von Nearly Dead aus Vic­to­ria, Kanada stellt sich als ein wahr­lich sta­che­li­ges, wider­spens­ti­ges Biest her­aus. Mon­tone, repe­ti­tive Groo­ves, gerne auch mal in abge­hackt, wahl­weise mit krum­men Tak­ten, immer mit ordent­lich hohem Knarz-Fak­tor. Dazu setzt dann noch eine Trom­pete ihre mar­kan­ten Akzente. Ver­steht sich von selbst, dass ich das ganz wun­der­bar finde.




Ähnlicher Lärm:
Davi­di­ans – City Trends Davi­di­ans aus Ral­eigh, North Caro­lina fie­len vor zwei Jah­ren schon mit zwei sehr viel­ver­spre­chen­den Kurz­spie­lern auf. Ihre neu­este Ver­öf­fent­li­chung ist die­ses Mini-Album auf Sorry State Records und das löst das Ver­spre­chen der frü­hen EPs pro­blem­los ein, über­zeugt mit einer wil­den und chao­ti­schen...
Alpha Stra­tegy – Drink The Brine, Get Scarce Tol­ler Noi­se­rock aus Toronto von der kon­trol­liert chao­ti­schen Sorte, gewohnt druck­voll von Steve Albini kon­ser­viert. Drink the Brine, Get Scarce by Alpha Stra­tegy Drink the Brine, Get Scarce by Alpha Stra­tegy Drink the Brine, Get Scarce by Alpha Stra­tegy
Death Stuff – Demos Das kom­mende Debüt­al­bum von Death Stuff aus Atlanta hört auf den Namen Sur­prise Ex und erscheint am 10. Februar auf Mono­fo­nus Press. Bis dahin darf man sich schon mal mit die­sem äußerst appe­tit­an­re­gen­den Demo der Band ver­gnü­gen, das sich mit einer ener­gi­schen Mischung aus Noise, Post- und Garage...