Buildings - You Are Not One Of Us

Die Noi­sero­cker aus Min­nea­po­lis haben sich geschla­gene sechs Jahre Zeit gelas­sen seit ihrem letz­ten Lang­spie­ler. Das hört man auch, denn ihr drit­tes Album über­zeugt mit einem von der Band bis­her unge­hör­ten Fein­schliff, einer Ele­ganz, die ich den Typen bis­her so nicht zuge­traut hätte. Das ist ein abso­lut tadel­lo­ses Stück Lärm gewor­den, der sich tritt­si­cher im Rah­men des eige­nen Gen­res bewegt und dabei ein­fach alles rich­tig macht.




Kein Album­stream ver­füg­bar. Sorry, folks. 🙁


Ähnlicher Lärm:
USA Nails - Work Work Work Das neu­este Tape der Lon­do­ner Noi­sero­cker kommt mit einer deut­lich ent­schlack­ten, luf­ti­ge­ren Pro­duk­ti­ons­weise und Drums aus der Kon­serve daher. Der nahe­lie­gende Big Black-Ver­gleich trifft hier nur bedingt zu, aber wie schon auf den letz­ten paar Kurz­spie­lern zeigt sich die Band expe­ri­men­tier­freud…
Super Luxury - Sma­ckers Auf ihrer Abschieds-EP ver­sam­melt die Band aus Leeds noch ein­mal vier unge­wa­schene, im abso­lut posi­ti­ven Sinn stumpfe Songs, die sich irgendwo im Umfeld von Fuzz-/Slud­ge­punk und Noise Rock bewe­gen. Sma­ckers by Super Luxury Sma­ckers by Super Luxury Sma­ckers by Super Luxury
Kal Marks - Life Is Alright, Ever­y­body Dies Mit ihrem neuen Album lösen Kal Marks aus Bos­ton nicht nur das große Ver­spre­chen ein, das ihre letzte EP schon andeu­tete, son­dern über­tref­fen jede Erwar­tung bei wei­tem. Ober­fläch­lich gese­hen in ähn­li­chen Gewäs­sern ange­sie­delt wie ihre Label­kol­le­gen von Pile, Krill oder Big Ups, haben sie hier ei…