Xetas - The Tower

Auf Album numero zwei gibt sich das Trio aus Aus­tin noch eine Spur wüten­der und unge­müt­li­cher als bis­her gewohnt. Das ist natür­lich wie gehabt ordent­lich Ärsche tre­ten­der (Post-)Punk, der abwech­selnd mal an Red Dons, Wipers oder Naked Ray­gun erin­nert, neu­er­dings auch ein wenig an das letzte Meat Wave Album.




Ähnlicher Lärm:
Needle Exchange – Is This My Pro­gram? Wie­der mal eine deut­sche Band die nicht saugt. Needle Exchange aus Ber­lin spie­len eine stim­mige und arsch­tre­tende Mischung aus klas­sisch ein­gän­gi­gem 77er Punk und Gara­gen­las­ti­ge­rem Zeug, die eine gewisse Fluffig­keit ver­sprüht ohne dabei über­zu­cker­ter Pop­punk-Gefäl­lig­keit zum Opfer zu fal­len. ...
Ugly Shadows – Ugly Shadows EP Tol­ler Post­punk von einem Quar­tett aus Istan­bul. Düs­ter, kraft­voll und ein­gän­gig. Wer bei Tür­kei immer noch zuerst an Döner­bu­den-Pop denkt, der sei gleich noch mal an das Ding hier erin­nert. Ugly Shadows EP by UGLY SHADOWS
Down­town Boys – Cost Of Living Down­town Boys sind jetzt also auf einem ziem­lich bekann­ten Label gelan­det und haben eine selbst­be­wusste neue Platte am Start, die sich dafür nicht zu ent­schul­di­gen braucht. Pas­sen­der­weise kana­li­sie­ren sie ihre Ener­gie hier auch in einen etwas auf­ge­räum­te­ren, den­noch schön druck­vol­len und vielsch...